Neues aus der Technik – die aktuellsten Fahrzeuge

Die Technik ist selbstverständlich ein ausschlaggebender Punkt im Motorsport – was gibt es an technischen Neuheiten?

Das neue Modell der französischen Firma Norma – Norma MXX RD Limited – stellt seinen Vorgänger Norma M20 RD in den Schatten. Die Firma übernahm nur die Basis des Modells von 2016 und versah es mit einer gänzlich neuen Karosserie. Mit verbreiterten Frontflügeln und insgesamt vergrößerter Karosse klebt das neue Modell sozusagen an der Rennstrecke.

Auch Emmanuel und Walter Pedrazza, Betreiber von PRC (Pedrazza Racing Car) stellen ein neues Modell vor. Der Name: FPR 12. Dieses Fahrzeug wurde ganz speziell für Bergrennen entwickelt. Während einiger Jahre hatte sich Walter Pedrazza, der 2 fache Deutsche Bergmeister und Vize-Berg-Europameister von 1987, auf den Bau von Fahrzeugen für die Rundstrecke konzentriert. Das soll sich nun mit dem FPR 12 ändern, und PRC will es wieder mit dem italienischen Konkurrenten Osella aufnehmen. Der neue Wagen ist mit einem 300 PS Honda-Motor ausgestattet, liegt nur knapp über dem Mindestgewicht von 475 kg und besitzt eine Chassis aus Kohlefaser, die größtmögliche Sicherheit bieten soll.  Im Januar soll das Fahrzeug auf der “Autosport International Birmingham” vorgestellt werden und bis zum Start der Berg-EM im nächsten Jahr einsatzbereit sein.

Elektrofahrzeuge – die Zukunft der Technologie

Der “Concept One” des kroatischen Herstellers Rimac Automobil war eines der ersten Elektro-Modelle mit nur 8 hergestellten Fahrzeugen. Der Gründer dieser Firma, Mate Rimac, rüstete dafür einen BMW E30 für den Elektrobetrieb um.  Das Nachfolgemodell “Concept S” wurde  2016 in Genf vorgestellt – mit einer Höchstgeschwindigkeit von  365 km/h  und einer sensationellen Beschleunigung von 0 auf 100 in 2,5 Sekunden.

Volkswagen setzt auf E-Technologie

Am 24. Juli 2018 findet das nächste “Pikes Peak International Hill Climb” in Colorado/USA statt. Dieses Rennen

wird in Sachen Technologie der Start einer neuen Ära sein. Der Automobilhersteller Volkswagen entwickelt ein ausschließlich elektrisch betriebenes Fahrzeug, das bei diesem Event seinen ersten Einsatz haben wird. Der Prototyp mit Allradantrieb soll der Start einer Revolution in diesem Sektor sein, und für Volkswagen ist auf dem besten Weg, der führende Hersteller von E-Fahrzeugen zu werden: bis zum Jahr 2025 soll es 23 verschiedene Elektrofahrzeuge geben.

Dr. Frank Welsch, der Vorstand der Entwicklung der Automobilfirma, verkündete, daß das Pikes-Peak-Bergrennen, bei dem sich das Ziel in 4.300 Metern Höhe befindet, eine große Herausforderung darstellt und daher eine ideale Plattform ist, die Leistungsfähigkeit neuer Technologien zu testen und zu beweisen. Die neuen Rennfahrzeuge verfügen hinsichtlich der Batterie- und Antriebstechnik über eine innovative Technologie. Die außergewöhnliche Belastung bei diesem Rennen wird die Vorteile der Technik dieser neuen Fahrzeuge zeigen und Erkenntnisse für die zukünftige Weiterentwicklung bringen.

Entwickler dieses neuen Fahrzeugs sind Volkswagen Motorsport in Zusammenarbeit mit der Technischen Entwicklung des Hauptsitzes des Herstellers in Wolfsburg. Der Direktor von Volkswagen Motorsport, Sven Meets, erklärte, das gesamte Team sei voller Spannung und Motivation.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *