Bergrennen – wie erfüllst du dir deinen Traum?

Motorrennen erfreuen sich weltweit größter Beliebtheit, und viele Menschen – besonders natürlich Jungen und Männer träumen davon, selbst einmal in einem solchen “Flitzer” zu sitzen und Rennen zu bestreiten.  Anders als beim Fußball oder Tennis gestaltet sich hier die Realisierung dieses Traumes natürlich etwas schwieriger und ist natürlich auch um einiges kostspieliger. Allererste Erfahrungen kann man bei Internet Spielen rund um den Motorsport sammeln, und das nötige Startkapital lässt sich mit etwas Glück durch Online Automatenspiele im Quatro Casino ansammeln. Wer Online Autorennen fährt, lernt dabei schnell, daß man für diesen Sport über eine erhebliche Konzentrationsfähigkeit verfügen muss und schnelle Reaktionen zeigen muss – eine fantastische Übung für die Praxis in einem wirklichen Rennwagen – und das ganz ohne Führerschein.

 

Grundvoraussetzung ist jedoch, daß es in tadellosem Zustand ist und mit den vorgeschriebenen Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet wird. Dazu gehören zum Beispiel ein spezieller Rennsitz, Renngurte, ein Überrollbügel und selbstverständlich ein Feuerlöscher. Und auch ein professioneller Schutzhelm sowie die entsprechende Rennbekleidung sind vorgeschrieben, um an einem Bergrennen teilzunehmen. Dann muss nur noch beim Deutschen Motorsportverband ein Datenblatt für die Gruppe G beantragt werden, und dann kann es auch schon losgehen. Hierbei halten sich die Kosten in Grenzen, und vielen Fahrern reicht es schon, an Wochenenden als Amateur Bergrennen zu fahren. Wer ambitionierter ist und noch dazu die entsprechenden Erfolge erzielt, kann einen Schritt weiter gehen. Wer sich in einem solchen Rennen dreimal mit einer Tageslizenz platziert, hat nun die Möglichkeit, eine nationale oder sogar eine internationale Lizenz des DMSB zu erwerben. Wie bei jeder anderen Sportart macht auch beim Bergrennen die Übung und die Erfahrung den Meister. Wer tatsächlich und ernsthaft eine Karriere als Bergrennen Fahrer anstrebt, für den ist es auf jeden Fall ratsam, eine professionelle Rennfahrerschule zu besuchen, in der die notwendigen Skills erlernt und trainiert werden. Mit einer bestandenen Prüfung in einer solchen Schule ist die erforderliche Lizenz nur noch eine Formalität.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *